Gelenkschmerzen sind widerlich. Sie kommen gehäuft mit zunehmendem Alter vor – keiner wird jünger und so nach und nach kompostiert man nunmal – und behindern jede Form von Beweglichkeit ganz entscheidend. Das stellt man nach gut einem halben Jahrhundert von ganz allein fest. Bei einer akuten Gelenkentzündung spricht man von Arthritis sowie bei einem – ggf. Arthritis-bedingtem – Gelenkverschleiß von Arthrose und im weitesten Sinne lässt sich auch das Rheuma diesem Themenkreis zuordnen. Irgendwann reibt dann Knochen über Knochen, und zwar ohne Schmiermittel: Kolbenfresser! Das tut säuisch weh. Das Schmiermittel ist maßgeblich die Hyaluronsäure und die sollte dringend nachgeführt werden. Die wirkt daneben aber auch noch entzündungshemmend und vielleicht sogar antikarzinogen. Wenn man also den Körper dazu veranlassen könnte, mehr Hyaluronsäure zu bilden, dann müsste das die Gelenkschmerzen zumindest lindern. Geht das?

Ja, es geht, und zwar mittels Gewürztherapie (habe ich selbst erfolgreich ausprobiert). Dazu stellt man eine Mischung aus Koriander, Kreuzkümmel (NICHT Kümmel!) und Muskat zu gleichen Teilen her. Die Gewürze erhält man im Discounter (ggf. mehrere Discounter danach abklappern). Alles 1:1:1 mischen und in ein dichtschließendes Glas abfüllen. Die Mischung (die Gewürze an sich sind bereits entzündungshemmend) wird regelmäßig in Form von täglich 1-2 Messerspitzen voll aufgenommen. Man kann die Gewürzmischung an Fleisch, Suppen, Fisch, Salate, Nudeln geben oder aber auf Butter, Schmalz, Margarine, Käse etc. als Brotauftstrich. Bloß mit süßen Aufstrichen (Honig, Marmelade) schmeckt es nicht. Wirkt bei permanenter Aufnahme stark lindernd bei Schmerzen durch Rheuma oder Arthrose, da die Mischung den Körper dazu veranlasst, mehr Schmiermittel in den geschädigten Gelenken zu bilden. Die lindernde Wirkung setzt i. d. R. binnen 5-7 Wochen, mitunter aber auch bereits nach 2 Wochen, ein.

Applikationsform: NUR permanente, innerliche Anwendung ein- bis zweimal täglich; wichtig ist die Regelmäßigkeit! Beachten: Das Mittel macht geschädigte Gelenke NICHT besser! Es verhindert durch Schmiermittelbildung lediglich, dass Knochen schmerzhaft über Knochen reibt. Die Gewürze sind oftmals im Supermarkt erhältlich. Sollte Kreuzkümmel (da unüblich) nicht verfügbar sein, dann in Apotheke, Drogerie oder griechisch/ türkischem Feinkosthandel nachfragen. Kümmel anstelle von Kreuzkümmel funktioniert NICHT, da es sich um komplett unterschiedliche Pflanzen (und somit auch um komplett unterschiedliche Wirkstoffe) handelt.