Das nun folgende Rezept (die Zubereitung ist sehr simpel und der Auflauf schmeckt sehr gut) stammt ursprünglich von einem meiner früheren Azubis. Zumindest hatte der es veröffentlicht. Im Original gefiel es mir allerdings nicht so gut: Da ging noch was! Hier ist daher die Variante, die es zumindest nach meinem Geschmacksempfinden in idealer Form trifft. Die Kosten pro Mahlzeit belaufen sich auf rund vier Euro. Zum Ausgleich dafür hält so eine Mahlzeit trotz Gartenarbeit aber auch rund acht Stunden vor!

Menge: 4 Portionen
Zeitbedarf: 2 Stunden

Zutaten:
500g Bratenmett
1 kg Rosenkohl
200g Kochschinken (alternativ Farmerschinken o. ä.)
3 Eier
150g Parmesanraspel (1 Packung, alternativ Cheddar, Edamer etc.)
100g Schmelzkäse (1/2 Packung Frischkäse, z. B. Buko-Gartenkräuter usw.)
200ml Sahne (1 Packung)
Fett (z. B. Margarine)
Gewürze (z. B. Muskat, Salz, Pfeffer, Brühpulver – Tipp: Cajun-Gewürz!)

Zubereitung:
Zuerst den Rosenkohl putzen und abspülen. Ihn anschließend in einen hinreichend großen Topf geben und soviel Wasser auffüllen, dass der Rosenkohl eben noch nicht bedeckt ist. Etwas Salz hinzufügen, zum Kochen bringen und gut 15 Minuten im geschlossenen Topf zwecks Vorgaren köcheln lassen. Der Rosenkohl sollte anschließend noch Biss haben. Nun das Wasser abgießen – Vorsicht, sehr, sehr heiß! – und den Rosenkohl vorerst beiseite stellen. Die (große) Auflaufform einfetten. Mett mit 1 Ei und reichlich Gewürzen vermischen; die Auflaufform damit bis zur halben Höhe dünn auskleiden. Den Rosenkohl auf das Mett geben. Den zerkleinerten Kochschinken über dem Rosenkohl verteilen. Darüber die Parmesanraspel geben. Schmelzkäse, Sahne, 2 Eier und Gewürze in einer Schale mittels Gabel zu einer einheitlichen Masse verarbeiten. Die anschließend über den Inhalt der Auflaufform gießen. Für 40 Minuten bei 170°C in den vorheizten Backofen geben. Hinweis: Man kann den Auflauf auch ohne das Vorgaren des Rosenkohls zubereiten; die Zubereitungszeit verkürzt sich dann um etwa eine halbe Stunde. Allerdings ist der Rosenkohl dann noch derart bissfest, dass er beim Draufbeißen knackt.