Musik kann man konsumieren. Man kann aber auch aktiv dranrum basteln, selbst dann, wenn man weder Musiker ist noch Noten lesen kann. Um so eine Bastelarbeit geht es hier. Entrance war ein Gitarrenduo (Holger Mummert und Adrian Marcator), m. W. aus Heide (Holstein). Sie produzierten 1981 zwei Tonträger in Eigenregie, nämlich eine LP und ein Musikkassetten-Booklet namens „Wattenklänge“. Die Musik von damals lässt sich wohl noch am besten mit dem Begriff „Ambient“ beschreiben und irgendwie ist Entrance, obwohl sehr gut gewesen, niemals so richtig bekannt geworden. Vielleicht waren sie auch einfach nur ihrer Zeit voraus. Ihr Bekanntheitsgrad erstreckte sich auf den Großraum Husum-Heide-Friedrichskoog, wo die Gruppe häufiger Konzerte gab, u. a. in Zusammenarbeit mit der Schutzstation Wattenmeer. Von den „Wattenklängen“ gibt es eine CD-Neuaufnahme aus dem Jahr 2009, aber diese Neuaufnahme hat mit der ursprünglichen Kassette eigentlich gar nichts mehr gemeinsam. Oder, kurz gesagt: Die verpoppte neue Version finde ich fürchterlich! Mir ist das alte Original lieber. Die Kassette habe ich um 2005 herum mal so gut es ging remastert. Davon ist hier der Titel „Möwenflug“ zu hören, den ich – weil er mir irgendwie zu „steril“ erschien – mit den Rufen von Möwen unterlegte und so zum „Möwenflug-Mix“ gemacht habe. Dazu ein paar Bilder von Seevögeln (nicht nur von Möwen): Musik zum Abschalten und zum Entspannen …