Der Himmel glänzt in einem strahlenden Grau, aus dem immer wieder im Wechsel Hagel und Regen fallen. Morgens war das anders. Nach dem leichten Frost der vergangenen Nacht pfiff zwar ein verdammt kalter Wind, aber die Sonne kam wenigstens für längere Zeit mal durch. Auch Zeit für einen kleinen Rundgang zwischen den Feldern entlang. Der Raps fängt ja gerade an zu blühen und der Gelb-Blau-Kontrast ist schon was für’s Auge. Hinzu kam noch eine angesichts der instabilen Wetterlage phantastische Fernsicht – ich konnte von Lauenau aus sogar das Steinhuder Meer sehen und so eine Sichtweite hat echten Seltenheitswert. In Bezug auf die Fernsicht mussten dann selbstverständlich unbedingt noch ein paar Panoramaaufnahmen gemacht werden. Was ich bei dem Rundgang für sehenswert erachtet habe, das will ich euch nicht vorenthalten – hier sind mal zehn Bilder davon: Draufklicken zur Großdarstellung in einem separaten Tab!