Tagein, tagaus muss ich ja schon seit Jahren für unsere drei Pflegefälle mitkochen. Dann waren da noch diese unverarbeiteten Reste im Kühlschrank, nämlich Spargel und Steaks. Alles nichts halbes und nichts ganzes, sprich: Das reichte auch zusammen nicht für alle. Aber es musste dringend weg! Was tun, spach Zeus, die Götter sind besoffen und der Olymp ist vollgekotzt und Hera ist am schimpfen … Folglich suchte ich im Web nach ein paar Spargelrezepten, fand eins, das ich mir zutraute (ich kann nicht kochen!), wandelte das gehörig ab und dachte nur noch: „Versuch macht kluch …“ Kurzum: Der Versuch war ein voller Erfolg! Es schmeckt sehr gut und stooooopft … Allerdings ist dieses Gericht mit gut 5€ pro Portion nicht ganz billig und erfordert auch einiges an Arbeit. Geht so:

Portionen: 6

Zeitbedarf: 2,5 Stunden

Zutaten:

1kg Spargel
600-700g Kleinfleisch (Baconstreifen, zerkleinerter Kochschinken, in Stücke geschnittene Steaks etc., gerne auch gemischt)
200-250g Schlagsahne (1 Becher)
4 Eier
175g Frischkäse (d. h. 1 Packung, z. B. Philadelphia o. ä.)
60-70g (Kräuter)Butter
200g Scheibenkäse (z. B. Tilsiter, ca. 5 Scheiben)
1 Bund Dill
2-3 Tomaten (je nach Größe)
Salz
Zucker
Magarine

Zubereitung:

Den Spargel putzen, waschen und in Salzwasser ca. 15-20 Minuten mit etwas Zucker garen. Aus dem Topf nehmen und gut abtropfen sowie abkühlen lassen. Hinweis: Der Spargel kann auch bereits am Vortag vorbereitet werden. Er verbleibt dann im Topf nach dem Abkühlen über Nacht im Kühlschrank.

Feuerfeste Form (Auflaufform) mit etwas Margarine gut einfetten und den abgetropften Spargel gleichmäßig darin verteilen. Das Fleisch als Schicht gleichmäßig darüber geben. Die Butter im Butterpfännchen zerlassen. In einer Schale Sahne, Eier, Frischkäse, Butter und ¼ TL Salz mittels Schneebesen gut miteinander vermischen und diese Soße gleichmäßig in die Form einfüllen. Schließlich alles mit dem Scheibenkäse abdecken. Bei 180°C (Umluft) für ca. 35-40 Minuten im Backofen überbacken bis es schön goldgelb aussieht.

Zwischenzeitlich den Dill und die Tomaten waschen, anschließend den Dill so klein wie möglich hacken. Nach Ablauf der Backzeit die Form rausnehmen, auf einer feuerfesten Unterlage platzieren und den Dill gleichmäßig über dem geschmolzenen Käse verteilen. Die Tomaten in Scheiben schneiden und gleichfalls gleichmäßig darauf verteilen. Wohl bekomm’s! Übrigens: Als Getränk passt Eiskaffee ganz hervorragend dazu.