Es ist einer dieser einzelnen Urlaubstage zwischendurch, die ich mir wenn möglich ganz gerne mal gönne – sozusagen ein Tag für eine Auszeit. Schon früh um kurz vor 07:00 Uhr bin ich losgefahren mit Ziel Winzlarer Moor bzw. Meerbruchswiesen respektive Steinhuder Meer. Morgens, wenn der Dunst noch über dem Moor liegt und kaum eine Menschenseele unterwegs ist, dann wirkt die Gegend richtig mystisch. Außerdem hat man dann nicht nur die allerbesten Chancen, Tiere zu beobachten – nein, es ist auch noch nicht allzu heiß und man stellt noch kein Lebendfutter für die widerwärtigen Bremsen dar. Zugegeben, gegen das letztgenannte Viehzeug hilft Knoblauch und den hatte ich wohlweislich schon zum Frühstück zu mir genommen.

Der August geht zu Ende und vorgestern die Schwarzstörche hinter dem Garten wiesen ja bereits darauf hin, dass es für viele Zugvögel in nicht allzu ferner Zeit wieder in Richtung Süden geht. Das Winzlarer Moor ist ein Zugvogel-Eldorado und tatsächlich sammeln sich dort auch bereits die ersten Tiere. Noch sind es zwar nur wenige Schwärme, die allerdings dann wirklich groß – so groß, dass sie den Himmel verdunkeln. Und während die einen schon an den Aufbruch denken, da sind die anderen noch mit der Aufzucht ihrer Jungen beschäftigt. Irgendwie verrückt – irgendwie ist das alles mit Blick auf die jahreszeitlichen Abfolgen durcheinander geraten.

Die Meerbruchswiesen selbst machen da keine Ausnahme. Ja, die sind trocken gefallen, wie sich das für den Sommer gehört. Aber ich habe sie schon sehr viel trockener erlebt. Anders das Steinhuder Meer selbst: So ausgetrocknet wie in diesem Jahr habe ich das noch nie gesehen, denn vom Ufer bis zum Wasser zieht sich ein verdammt breiter „Wattstreifen“! Untrügliches Indiz dafür, dass das Wasser wohl wirklich so langsam zur Mangelware wird … So ab etwa 09:00 Uhr wurde es dann immer belebter und das bedeutete, so langsam den Rückweg antreten zu müssen. Denn wenn viele Leute unterwegs sind, dann gehen die Tiere natürlich in Deckung. Hier ist mal ein Dutzend Bilder von dem Ausflug. Draufklicken zur Großdarstellung in einem separaten Tab!