Neulich schaltete meine Frau die Glotze ein, weil sie irgendeine der üblichen Propagandaschauen gucken wollte. Beim Einschalten sprang die Berieselungsmaschine auf einen x-beliebigen Kanal und da lief gerade so eine Kochsendung, in der es um überbackenes Weißbrot ging. Ich schielte mit einem Auge hin und dachte mir nur: „Das kann ich bestimmt besser!“ Bloß wie war mir nicht ganz klar. Ich habe das Ganze dann mal gründlich überschlafen und bei nächstbester, passender Gelegenheit meiner Kreativität freien Lauf gelassen. Die Kosten pro Portion belaufen sich hinsichtlich der Rohstoffe auf rund 3,50€ und der Geschmack ist topp. Nur sollte man den Arbeitsaufwand bei der ganzen Vorbereitung und den Berg an Abwasch hinterher nicht gänzlich unbeachtet lassen … Eigentlich ist das Ganze ja als Hauptmahlzeit gedacht, aber wenn man die Weißbrotscheiben viertelt, dann hat man auch sehr gutes und kalt essbares Fingerfood.

Portionen: 5 (2 Scheiben pro Person)
Zeitbedarf: 1,5 Stunden

Zutaten:
1 Weißbrot
12 kleine Tomaten (bzw. 2-3 mittelgroße Fleischtomaten)
1-2 Paprika (je nach Größe)
2 kleine Zwiebeln (oder 1 große Zwiebel)
3-5 Knoblauchzehen (ja nach Größe)
ggf. 1-2 EL Paniermehl (Semmelbrösel)
400g weiche Zwiebelmettwurst
10 Scheiben Kochschinken
ca. 500g Scheibenkäse (beliebige Sorte)
Gewürze (Tipp: Sehr gut machen sich exotische Gewürzmischungen wie bspw. „Ras el Hanout“ o. ä.)

Zubereitung:
Das Weißbrot in 10 möglichst dicke Scheiben schneiden (man bekommt maximal 12 hinreichend dicke Scheiben aus einem Brot raus – hab’s ausprobiert) und aus jeder Scheibe etwas von der Brotmasse entfernen, so dass eine Art von Schale entsteht – denn die wird für die Füllung benötigt. Die Brotkrumen in einer hinreichend großen Schale sammeln, denn sie werden noch gebraucht. Die gewaschenen Tomaten im Küchen- oder Smoothie-Mixer pürieren und in die Schale mit den Brotkrumen geben. Zwiebeln und Knoblauch enthäuten, sehr klein schneiden und gleichfalls in die Schale überführen. Die Zwiebelmettwurst sowie die Gewürze hinzufügen und alles zu einer einheitlichen Masse verkneten. Sollte die Masse aufgrund der Tomaten zu dünn werden, dann deren Konsistenz mit ein bis zwei Esslöffeln Paniermehl etwas fester einstellen (darf nicht mehr fließen). Diese Masse anschließend mittels Esslöffel gleichmäßig auf die Weißbrot-„Schalen“ verteilen und glatt streichen. Paprika waschen, entkernen und in zwanzig Streifen schneiden. Jeweils zwei der Streifen wandern auf eine Weißbrotscheibe. Wurstmasse und Paprika mit einer Scheibe Kochschinken je Weißbrotscheibe abdecken und den Käse gleichmäßig über alle Weißbrotscheiben verteilen. Im Backofen werden zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche (oben und unten) benötigt; je Blech passen fünf der Scheiben gut drauf. Anschließend im NICHT vorgeheizten Herd bei 190°C Umluft für 20 Minuten überbacken.