Welcher Klappstuhl hat eigentlich den Montag erfunden?!? Heute war das nämlich wieder so ein Tag, den man eigentlich ersatzlos streichen müsste. Und selbst das Wenige, was einigermaßen rund lief, lief hakelig! Von all dem, was ich mir für heute vorgenommen hatte, ist – wenn’s hochkommt – gerade mal ein Drittel erledigt, weil immer und immer wieder irgendwelcher Mist dazwischen kam. Jetzt, zum Abend, habe ich die Phase erreicht, in der ich eigentlich nur noch weg will. Weit weg. Ganz weit – an’s Meer und dann in einem kleinen, abgeschiedenen Häuschen irgendwo im Wald ganz allein wohnen und wer was von mir will, der überlegt sich das aufgrund der anstrengenden Anreise zehnmal. Jedenfalls so die Richtung …

Geht leider nicht. Was bleibt ist das Zurücklehnen, um zum Feierabend die Musik zu genießen. Für heute habe ich diesbezüglich mal „Stout Irish Rock“ rausgesucht, nämlich von den Blaggards. Wobei die gar nicht mal aus Irland kommen, sondern stattdessen aus Houston/ Texas. Die klingen aber verdammt irisch. Der Song nennt sich „Botany Bay„. Eigentlich handelt es sich bei „Botany Bay“ um ein australisches Volkslied – eigentlich … Die Version der Blaggards lehnt sich zwar daran an, ist aber doch so ganz anders, und dass nicht nur hinsichtlich des Textes. Aber hört selbst!

Botany Bay

Farewell to your bricks and mortar, farewell to your dirty lies
Farewell to your gangers and gang planks, to hell with your overtime
For the good ship Ragamuffin is lying at the quay
To take oul Pat with a shovel on his back
To the shores of Botany Bay.

I’m on my way down to the quay where the ship at anchor lays
To command a gang of navvys that they told me to engage
I thought I’d drop in for a drink before I went away
For to take a trip on an emigrant ship to the shores of Botany Bay

Farewell to your bricks and mortar, farewell to your dirty lies
Farewell to your gangers and gang planks, to hell with your overtime
For the good ship Ragamuffin is lying at the quay
To take oul Pat with a shovel on his back
To the shores of Botany Bay.

The boss came up this morning, he says „well Pat you know
If you don’t get your navvys out I’m afraid you have to go“
So I asked him for me wages and demanded all my pay
For I told him straight, I’m going to emigrate to the shores of Botany Bay

Farewell to your bricks and mortar, farewell to your dirty lies
Farewell to your gangers and gang planks, to hell with your overtime
For the good ship Ragamuffin is lying at the quay
To take oul Pat with a shovel on his back
To the shores of Botany Bay.

And when I reach Australia I’ll go and look for gold
There’s plenty there for the digging of, or so I have been told
Or else I’ll go back to my trade and a hundred bricks I’ll lay
Because I live for an eight hour shift on the shores of Botany Bay