Normalerweise freue ich mich ja über die bunte Vogelvielfalt. Normalerweise … – aber NICHT nach der Gartenarbeit und wenn das Viehzeug einem im Anschluss das Saatgut wieder ausgräbt um es sich einzuverleiben! Zu nennen sind da insbesondere die Wacholderdrossel und der Star. Wie die Federvieh-Schnappschüsse belegen gefällt es denen bei uns im Garten ausnehmend gut. Zu den Bildern: Den Luftkampf zwischen Greifvogel und Krähe(n) beobachtete ich zufällig aus ziemlicher Entfernung. Dann schwenkten die urplötzlich in meine Richtung und ich hielt die Kamera eigentlich mehr oder weniger blind drauf. Bei den Viechern im Garten lief das völlig anders, denn meine Wildkamera spielte komplett verrückt, wähnte sich im Jahr 2016 und tagsüber in tiefster Nacht, so dass im Verlauf der letzten Woche an die 800 Fotos auf der Karte waren – einige davon sogar recht brauchbar. Ich habe die Kamera jetzt mit frischen Batterien versehen und neu programmiert. Mal abwarten ob sie’s noch tut. Wenn nicht dann hat sie gerade mal die Garantiezeit überlebt. Hier sind jetzt jedenfalls erstmal ein paar der Bilder – draufklicken zur Großdarstellung in einem separaten Tab!