Käse-Chili-Buletten sollten bekannt sein – da kommt eine Mettmasse aus Schweine- und Rindermett mit Käse und Chilis zum Einsatz. Aber man kann das auch ganz anders zubereiten. Ich hatte da nämlich mal was von gefüllten Buletten gelesen, wobei die Chili-Cheese-Mischung die Füllung bildete. Nun ja, wie war das doch gleich: „Versuch macht kluch‘ …“ – und ich versuchte. Dabei herausgekommen sind die Chili-Cheese-Buletten, Kosten pro Portion ca. 4€. Geschmacklich ist das … Lasst es mich mal so ausdrücken: Ich beneide ALF, denn der hatte sieben Mägen und ich nur einen. Mit den angegebenen zwei Buletten pro Portion befindet man sich allerdings schon dicht an der Grenze zur krankhaften Magenerweiterung und will trotzdem noch mehr!

Menge: 5 Portionen (2 Buletten pro Person)
Zeitbedarf: 1,5 Stunden

Zutaten:
1,2kg Cevapcicci oder Rindfleisch-Burgerscheiben (entspricht 3 400g-Packungen; KEIN Schweinemett, weil damit die Buletten zerfallen!)
1 gehäufter TL Chipotle-Pulver (für den Rauchgeschmack)
200g geriebener Käse (Gratin- bzw. Pizza-Käse o. ä.)
2 TL gut zerkleinerte Chilis nach Geschmack (ggf. Tiefkühlware)
10 Scheiben Scheibenkäse nach Geschmack
einige TL Küchenkräuter (frisch oder aufgetautes Tiefkühlgut)
640g Schwarzwurzeln (Abtropfgewicht, entspricht 2 Gläsern) als Beilage
Öl

Zubereitung:
Käse und Chilis in einer Schale mischen. Cevapcicci bzw. Burgerscheiben mit dem Chipotle-Pulver in einer anderen Schale zu einer einheitlichen Mettmasse verkneten, zu 10 Schalen formen und dann das Käse-Chili Gemisch so in die Schalen drücken, dass dieses vollkommen vom Fleisch umgeben ist. Mit etwas weiterer Mettmasse gut verschließen und in Bulettenform bringen. Ab in die mit Öl beaufschlagte Pfanne, 20 Minuten bei milder Hitze braten – damit der Käse nicht austritt – und dabei häufiger wenden (geht mit der Kombination von Esslöffel und Pfannenwender am besten). Bis hierher kann das auch am Vortag vorbereitet werden – Buletten in dem Falle rausnehmen, auf einem Teller auskühlen lassen und bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank stellen. Anschließend bzw. zwischenzeitlich den Backofen auf Umluft 170°C vorheizen und die vorgebratenen Buletten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (oder in eine hinreichend große Auflaufform bzw. Kasserole). Eine Käsescheibe auf jede Bulette geben – Scheibe dazu seitlich etwas einschneiden und in eine Art von Hutform bringen, damit es besser passt – und 15 Minuten überbacken, dabei nach etwa der Hälfte der Zeit frische oder aufgetaute Küchenkräuter nach Geschmack (Petersilie, Zwiebel, Schnittlauch, Basilikum etc.) über den Käse streuen. Dazu wird eine würzige Grillsoße oder auch PC-Soße bzw. Tropical Dream gereicht. Als Beilage die Schwarzwurzeln warmmachen. Alternativ zu den Schwarzwurzeln sind auch Kartoffel- oder Nudelsalat möglich oder Pellkartoffeln oder-oder-oder.