Ich bin an sich zwar ein geduldiger Mensch, aber es nervt inzwischen alles nur noch unendlich! Weil: So richtig rund läuft hier eigentlich gar nichts mehr. Damit meine ich keine geschlossenen Restaurants, Sportstätten, Geschäfte usw.! Überall muss man nämlich hinterher laufen und alles dauert sehr viel länger. Als Grund dafür wird immer wieder Corona angeführt. Sicher, das mag in vielen Fällen sogar zutreffen. Aber könnte es nicht vielleicht auch sein, dass Corona inzwischen schon als Standardausrede für alles mögliche benutzt wird?

Der KTW, der Schwiegervater ins Krankenhaus bringen soll, kommt erst mit stundenlanger Verspätung. Begründung: Corona.
Das angeblich nicht zustellbare Paket, welches ich abholen soll, ist auf dem Weg vom Postauto in die Filiale abhanden gekommen. Begründung: Corona.
Das im August bestellte Auto wurde erst mit fünf Wochen Verspätung geliefert. Begründung: Corona.
Die Anmeldung des Autos hat sich verzögert. Begründung: Corona.
Die Bereifung des Autos ist falsch. Begründung: Corona.
Die Lieferung der richtigen Bereifung verzögert sich. Begründung: Corona.
Der Werkstatt-Termin zum Reifenwechsel verzögert sich. Begründung: Corona.
Die fehlenden Fußmatten sollen nachgeliefert werden. Begründung: Corona.
Passende Ersatzteile für die defekte Lichterkette des Schwibbogens sind nicht zu kriegen. Begründung: Corona.
Die Klopapierversorgung ist immer noch kritisch. Begründung: Corona.
Die Malerarbeiten haben sich wegen Materialmangel verzögert. Begründung: Corona.
Hinter der Grippeschutzimpfung bin ich über zwei Monate lang hergelaufen. Begründung: Corona.
Die Postzustellung ist unregelmäßig und unzuverlässig geworden. Begründung: Corona.
Schwiegervater dürfen wir im KH nicht besuchen. Begründung: Corona.
Wer nicht offen seine Zugehörigkeit zur „Sekte der Maskengläubigen“ demonstriert kommt nirgendwo mehr rein. Begründung: Corona.
Ein KZP-Platz für Schwiegervater ist kaum zu finden. Begründung: Corona.
Will man was einkaufen muss man draußen schlangestehen und es dauert ewig. Begründung: Corona.
Für eine Rezepterneuerung muss ich zwanzig- bis dreißigmal telefonieren um überhaupt durchzukommen. Begründung: Corona.
So ab etwa 12:00 Uhr sind Gesprächspartner bei Ämtern, Versicherungen, Behörden etc. telefonisch nicht mehr erreichbar. Begründung: Corona.
Selbst bei den gängigsten 08/15-Ersatzteilen steht man im Baumarkt vor dem leeren Regal. Begründung: Corona.

So ziemlich die einzige Ausnahme war neulich die stundenlange DSL-Störung. Die wurde tatsächlich mal nicht auf Corona geschoben. Eigentlich warte ich jetzt nur noch darauf, dass einer meiner beruflich zu transportierenden Gäste morgens verschlafen hat und das dann auch noch auf Corona schiebt! 😦