Der folgende Beitrag ist nicht von mir, sondern vielmehr eine Fundsache aus dem Web – bei FB aufgegabelt. Ich finde die kleine Story aber ganz lustig (weil sie den allgegenwärtigen Wahnsinn um uns herum so richtig schön auf die Schippe nimmt) und will sie daher meiner Leserschaft nicht vorenthalten!


Der Schneemann

08:00 Uhr – Schneemann gebaut.
08:10 Uhr – Die erste Emanze auf dem Weg zur Arbeit beschwert sich, warum das keine Schneefrau ist.
08:15 Uhr – Schneefrau dazu gebaut.
08:17 Uhr – Die Kindergärtnerin beschwert sich über die angedeuteten Brüste der Schneefrau.
08:20 Uhr – Der Schwule eine Straße weiter beschimpft mich, weil es auch zwei Schneemänner geben sollte.
08:25 Uhr – Meine vegan lebende Nachbarin pöbelt über die Strasse, dass die Wurzelnase eine Verschwendung von Lebensmitteln sei.
08:30 Uhr – Ich werde als Rassist beschimpft weil der Schnee weiß ist.
08:35 Uhr – Fatma von der Ecke fordert ein Kopftuch für die Schneefrau.
08:40 Uhr – Die Polizei trifft ein und beobachtet das Szenario.
08:45 Uhr – Das SEK trifft ein weil der Besenstiel als Schlagwaffe benutzt werden kann.
08:50 Uhr – Der IS bekennt sich zu dem Schneemann.
08:55 Uhr – Mein Handy wird beschlagnahmt und ausgewertet während ich mit verbundenen Augen im Hubschrauber zum Generalbundesanwalt unterwegs bin.
09:00 Uhr – Das Ordnungsamt kommt vorbei. Ich bezahle tausend Euro Bußgeld weil Schneemann und Schneefrau keine Maske tragen und der Mindestabstand nicht eingehalten wird.

Schneemann bauen 2020. Ich war dabei.