Mittlerweile ist es draußen ja wirklich so richtig knackig kalt geworden. Morgens, als ich auf der vergeblichen Suche nach ’nem Laden mit ein paar Briketts (gibt’s erst Montag wieder) meine Einkaufsrunde drehte, da fielen mir bereits die weißen Bäume am Straßenrand auf. Weiß durch Eisansatz – also nicht nur schnöder Raureif, sondern gleich richtige Eiskristalle. Das haben wir ja nur alle paar Jubeljahre mal. Eigentlich hatte ich noch etliches anderes zu tun, aber nichts ist so eilig, als dass es nicht durch langes Liegenlassen noch eiliger werden würde: Gibt’s das Mittagessen eben mal später und so schnell verhungert ja keiner! Ergo griff ich zu Polarausrüstung und Kamera und machte mich auf den Weg. Also … – solange man in ständiger Bewegung bleibt ist’s ja ganz OK. Aber wenn man stehen bleibt, dann friert man sich ganz schnell den Ar… ab! Jedenfalls sind mir ein paar hübsche „Frostblumen“ vor die Linse gekommen. Hier ist ein Dutzend Aufnahmen von der Serie; einfach nur was für’s Auge. Draufklicken zur Großdarstellung in einem separaten Tab!