Wer systemnah arbeitet, der kennt sicherlich die detaillierten Dateiinfos, die bei Windows 7 in der Fußzeile des Windows-Explorers angezeigt worden sind. Die können mitunter recht nützlich sein.


Detaillierte Dateiinfos im Windows-Explorer unter Windows 7.

Unter Windows 10 stehen diese Infos nicht mehr zur Verfügung – jedenfalls nicht in der Explorer-Fußzeile. Man kann sie aber dennoch sichtbar machen, und zwar in Form eines Fensters. Dazu wird im Windows-Explorer der Reiter „Ansicht“ aufgerufen und und links oben auf „Detailbereich“ geklickt.


Das Aufrufen der detaillierten Dateiinfos unter Windows 10.

Es öffnet sich dann rechts eine neue Spalte im Explorer, welche die detaillierten Infos wieder anzeigt – und zwar noch deutlich umfangreicher, als dies bei Win7 der Fall gewesen ist.


Die Spalte mit den detaillierten Dateiinfos unter Windows 10.

Einfach, aber wirkungsvoll und auch sehr nützlich, wenn man bspw. die Kompatibilität bzw. Qualität einer Sound- oder Videowiedergabe auf einem anderen Gerät abschätzen will. Oder wenn man mit dem Speicherplatz haushalten muss und ermitteln will, ob die Datei aufgrund ihrer Größe noch auf den Datenträger passt. Oder wenn man eine Doublette hat und anhand des letzten Änderungsdatums entscheiden muss, welches denn nun die aktuellere Datei ist. Oder-oder-oder …