Kennt ihr das auch? Da hat man eine MP3-Sammlung, die man bsp. beim Autofahren hört, und dann schwankt die Lautstärke von Titel zu Titel, weil die Aufnahmen unterschiedliche Pegel haben. Somit korrigiert man jedesmal mit dem Lautstärkeregler. Das nervt! Nun könnte man natürlich gleich von vornherein den Pegel auf das Maximum normieren, damit diese Nerverei nicht auftritt. Bloß wie? Das Standardtool dazu ist Audacity. Damit kann man das, nachdem die gesamte Welle markiert worden ist, unter „Effekte/ Verstärken“ machen. Häufig klappt das auch. Nur eben leider nicht immer. Manchmal kommt es aus unerfindlichem Grunde zum Stretching des Titels und daaaaasssss höööörrrtttt ssssiiiiccchhh ffffuuuuurrrrrcccchhhhhtttttbbbbbaaaaarrrr an. Für Audacity gilt daher: „Versuch‘ macht kluch‘!“

Geht’s vielleicht auch noch irgendwie anders? Ja, geht es! Nämlich mit zwei kostenlosen Online-Diensten. Einer davon ist MP3Louder. Funktioniert ganz einfach: Hinsichtlich des Pegels zu korrigierendes MP3 hochladen, Korrektur in dB vornehmen, runterladen und fertig.

Der andere Online-Dienst ist Audiotrimmer. Funktioniert genauso, bloß mit dem Unterschied, dass man hier nicht mit dB, sondern mit „Mild“, „Moderat“, „Hoch“ und „Extrem“ verstärkt.

Erfahrungswert beim Audiotrimmer: „Extrem“ sollte man tunlichst vermeiden, denn dann entstehen unschöne Nebengeräusche.