Manchmal werden Fotos interessanter – nämlich zum Hingucker – wenn sie vom normalen rechteckigen Umriss abweichen. Wenn man also deren Rand ausblendet. Die Vorgehensweise – ich verwende dazu GIMP – habe ich schon vor zig Jahren mal ausgetüftelt. Leider notierte ich mir seinerzeit aber den Weg dorthin nicht und als das Thema mal wieder akut wurde, da fragte ich mich: Verdammt nochmal, wie hast du das damals eigentlich hingekriegt? Ihr kennt diese Situation sicherlich … Anschließend musste ich lange rumprobieren, wobei sich allerdings auch ein paar neue Aspekte ergaben. Jetzt will ich das Verfahren zum Ausblenden des Bildrandes hier mal als Schritt-für-Schritt-Tutorial vorstellen.


Das Originalbild, bei dem der Rand ausgeblendet werden soll.

Zunächst wird das Bild unter GIMP geladen. Die Hintergrundfarbe (die beiden Farbfelder unter dem Werkzeugkasten) ist auf Weiß einzustellen (ggf. anklicken und Weiß auswählen). Im Werkzeugkasten aktiviert man das Rechteck-Werkzeug. Damit wird ein Rechteck über dem zu erhaltenden Bildteil aufgezogen. Im nächsten Schritt klickt man auf die Schnellmaske (unten links, die leicht zu übersehende gestrichelte Doppelklammer am Bildfenster, verändert sich nach dem Anklicken zu einem roten Quadrat) und die färbt das Bild rötlich ein. Jetzt „Filter/ Verzerren/ Drehen und Drücken“ selektieren. Man stellt „Drehwinkel 100“, „Druckstärke 0“, „Radius 1“ (oder max. 0,1 darüber) ein und bestätigt mit „OK“. Nun folgt „Filter/ Weichzeichnen/ Gaußscher Weichzeichner“. Für den „Radius“ (horizontal wie vertikal) ist 50-100 ein recht brauchbarer Einstiegswert. Was am besten passt muss man eben ausprobieren; bei sehr großen Werten und kleinen Bildern kommt es zur Randüberlappung und mit der wirkt das Bild hinterher nur noch wie ein hauchzartes Wasserzeichen. Das Filter mit „OK“ anwenden. Mit dem Klick auf das rote Quadrat unten links am Bildfenster wird die Schnellmaske wieder entfernt. Es ist „Auswahl/ Invertieren“ sowie „Bearbeiten/ Mit Hintergrundfarbe füllen“ zu wählen. Schließlich wird mit „Auswahl/ Nichts“ die Auswahl wieder aufgehoben und das fertige Bild kann exportiert werden.


Das fertige Bild mit ausgeblendetem Rand.