Bei der Color Key Technik werden in einem Bild Bereiche von Schwarzweiß und Farbe gemischt, um auffällige optische Effekte zu erzeugen. Die Bildbearbeitung kennt viele verschiedene Wege um das zu erreichen. Nachfolgend will ich einmal ein super-einfaches und blitzschnelles Color-Key-Verfahren demonstrieren. Das Mittel der Wahl dazu ist – wie so oft – die portable Freeware GIMP.


Das Originalbild: Hier soll der kleine Bereich des unmittelbaren Sonnenuntergangs unten am Bildrand mittels Color Key manipuliert werden.

Zwei Varianten stehen zur Wahl: Bei der ersten Variante wird das Gesamtbild zu Schwarzweiß und nur ein Bildteil behält seine Farbe. Bei der zweiten Variante bleibt das Gesamtbild farbig und nur ein Bildteil wird zu Schwarzweiß. Beginnen wir mit der ersten Variante.
– GIMP wird gestartet und man stellt (sofern nicht schon vorhanden) unter dem Werkzeugkasten die Vordergrundfarbe auf Schwarz sowie die Hintergrundfarbe auf Weiß ein.
– Das zu verändernde Originalbild wird mit „Datei/ Öffnen“ geladen.
– Man klickt in der Menüzeile auf „Ebene/ Ebene duplizieren“ und anschließend auf „Farben/ Entsättigen/ OK“. Das Bild färbt sich jetzt schwarzweiß.
– Nun mit der rechten Maustaste in das Bild klicken.
– „Ebene/ Maske/ Ebenenmaske hinzufügen“ auswählen.
– Die Ebenenmaske initialisieren mit „Weiß (volle Deckkraft)/ Hinzufügen“.
– Das Verschiebewerkzeug (Pfeilkreuz im Werkzeugkasten) anklicken.
– Mit der Taste [+] soweit in das Bild hinein zoomen, bis die zu verändernden Stellen gut erkennbar sind.
– Jetzt das Pinselwerkzeug anklicken.
– In den Werkzeugeigenschaften eine geeignete Pinselgröße einstellen.
– Jetzt die farbig wiederzugebenden Stellen übermalen und die Farbe kommt wieder zum Vorschein, während der Rest des Bildes schwarzweiß bleibt.
– Zuletzt das Ergebnis mit „Datei/ Exportieren“ sichern (KEIN Vereinen von Ebenen o. ä.!).


Variante 1: Schwarzweiß mit farbigem Sonnenuntergang.

Die zweite Variante ist die Umkehrung davon mit geringfügig anderer Vorgehensweise. Die funktioniert wie folgt.
– GIMP wird gestartet und man stellt (sofern nicht schon vorhanden) unter dem Werkzeugkasten die Vordergrundfarbe auf Schwarz sowie die Hintergrundfarbe auf Weiß ein.
– Das zu verändernde Originalbild wird mit „Datei/ Öffnen“ geladen.
– Man klickt in der Menüzeile auf „Farben/ Entsättigen/ OK“. Das Bild färbt sich jetzt schwarzweiß.
– Nun wird das gleiche Bild mit „Datei/ Als Ebenen öffnen“ nochmal geladen, wodurch es in das gleiche Fenster gelangt und wieder farbig wird.
– Man klickt in der Menüzeile auf „Ebene/ Maske/ Ebenenmaske hinzufügen“
– Die Ebenenmaske initialisieren mit „Weiß (volle Deckkraft)/ Hinzufügen“.
– Das Verschiebewerkzeug (Pfeilkreuz im Werkzeugkasten) anklicken.
– Mit der Taste [+] soweit in das Bild hinein zoomen, bis die zu verändernden Stellen gut erkennbar sind.
– Jetzt das Pinselwerkzeug anklicken.
– In den Werkzeugeigenschaften eine geeignete Pinselgröße einstellen.
– Jetzt die schwarzweiß wiederzugebenden Stellen übermalen und Schwarzweiß kommt wieder zum Vorschein, während der Rest des Bildes farbig bleibt.
– Zuletzt das Ergebnis mit „Datei/ Exportieren“ sichern (KEIN Vereinen von Ebenen o. ä.!).


Variante 2: Farbig mit schwarzweißem Sonnenuntergang.

Dieses Verfahren zur Erzeugung von Color-Key-Effekten kann man wirklich quasi „im Vorbeigehen“ anwenden!