Morgens minus fünd Grad Celsius und dazu dichter Nebel – und zwar gefrierender Nebel! Als ich zum Einkaufen gegangen bin, da fielen mir schon überall diese weißen Fäden auf, nämlich Spinnweb-Fäden, an denen der Nebel angefroren war. Wieder zurück griff ich zur Kamera, bemühte dabei den Makroring und dann ging’s raus auf Fotosafari – wäre doch gelacht, wenn ich neben den Fäden nicht auch vereiste Spinnennetze finden würde. Ein paar davon fand ich. Inzwischen war allerdings ein ganz leichter Wind aufgekommen und der Schärfe der Aufnahmen abträglich. Hier sind mal drei Bilder – draufklicken zur Großdarstellung in einem separaten Tab!