Endlich mal ein Tag mit Sonne! Gleich nach dem Frühstück bin ich raus in den Wald, einfach mal Natur tanken. Weil: Wenn man das aufschiebt dann kommt immer dieses oder jenes und meistens auch noch ganz was anderes dazwischen und ehe man sich versieht geht die Sonne urplötzlich unter – der Tag ist gelaufen! Das kann man zuverlässig vermeiden, wenn man gleich morgens losgeht, immer getreu dem Motto: „Es gibt nichts, was so eilig ist, dass es nicht durch langes Liegenlassen noch eiliger werden würde!“ Die Kamera war selbstverständlich mein ständiger Begleiter, denn vielleicht trifft man ja unverhofft auf das eine oder andere Motiv. Traf ich auch. Es handelte sich um Moosblüten. Die sind eigentlich gar keine Blüten. Vielmehr handelt es sich um Sporenkapseln. Ausgereift bilden die dann diese braunen „Haare“ auf dem Moos. Noch nicht ausgereift sind es aber grüne, teilweise sogar durchscheinende Kapseln und die machen in geeignetem Licht richtig was her. Das Morgenlicht der noch tiefstehenden Sonne war geeignet. Hier sind mal zehn Fotos davon. Draufklicken zur Großdarstellung in einem separaten Tab!