Ich hatte mal wieder so eine blöde Idee, das Mittagessen betreffend. Irgendwann irgendwo mal im Vorbeigehen ein Video gesehen und dann musste das Ganze erst einmal „reifen“. Schließlich stand der Versuchsaufbau und das Experiment „Mett-Törtchen“ wurde durchgführt. Ich will mal so sagen: Ein Mett-Törtchen pro Person scheint anfangs etwas mager zu sein. Tatsächlich aber reicht es dicke bis zur Magenerweiterung! Außerdem schmeckt es verdammt gut und ist (vgl. unten) wahnsinnig variabel …

Menge: 4 Portionen
Zeitbedarf: 1h

Zutaten:
800g fertige, gewürzte, beliebige Mettmasse
2 kleine Papika
150g Grillkäse oder Back-Camenbert (entsprechend etwa 2 Stücke)
120-150g dünne Baconscheiben

Zubereitung:
Paprika waschen, säubern und klein schneiden. Benötigt wird jetzt eine halbkugelartige Dessertschale oder -tasse mit ca. 1/4l Volumen. Die mit 1/4 der Baconscheiben auskleiden (die Scheiben sollten draußen drüber hängen) und 1/4 der Mettmenge hinein geben. Das Mett zu einer Schale formen und 1/4 der Paprikamenge hinein geben, anschließend andrücken. Die beiden Stücke Back-Camenbert halbieren. Ein halbes Stück auf den Paprika legen, mit überstehendem Mett fest andrücken und den Bacon-Überstand umschlagen, so dass die Füllung gut bedeckt ist. Nun die Schale bzw. Tasse umdrehen und das fertige Mett-Törtchen unter leichtem Klopfen heraus nehmen. Der Vorgang wird für die verbleibenden drei Mett-Törtchen wiederholt. Die vier vorbereiteten Mett-Törtchen wandern für 25 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene und Umluft) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Bitte beachten, dass aus der Füllung für gewöhnlich Flüssigkeit austritt, welche aufzufangen ist u. d. h. die Törtchen besser in einer Fettpfanne, Auflaufform o. ä. garen lassen. Als Beilage gibt es wahlweise einen beliebigen Rohkostsalat oder Baguette oder beides. Zu den Variationen: Anstelle der Mettmasse kann man auch eine Cevapcicci-Zwielmettwurst-Mischung verwenden. Als Alternative für die Paprika-Füllung eignen sich in Zwiebeln angebratene Pilze. Wenn das Törtchen wirklich dicht mit Mett und Bacon bedeckt wird, dann muss es nicht unbedingt Grillkäse oder Back-Camenbert sein, denn dann eignen sich auch andere Käsesorten. Generell kann man den Käse aber auch durch 1/2 hartgekochtes Ei ersetzen und wem das Grünzeug als Beilage nicht zusagt, der nimmt eben Pellkartoffeln – entweder mit dem Sud drüber oder mit Kräuterbutter.