Und dann stand ich da in der „Was-passiert-dann“-Maschine namens Küche und dachte mir, dass ich eigentlich mal was ganz anderes zum Mittagessen ausprobieren müsste. So eine vage Ahnung, was das werden sollte, hatte ich schon. Noch ein paar Mal überschlafen und dann frisch an’s Werk, so frei nach Schnauze – bisschen hat man, bisschen findet findet man. Ursprünglich hatten es vier Portionen werden sollen, doch dabei blieb es nicht. Meine bessere Hälfte war überaus skeptisch, was das wohl werden sollte, doch ich sorgte mit „Raus! Lass‘ mich machen und misch‘ dich da nicht ein! Hast du nichts anderes zu tun?!?“ gleich von vornherein für klare Verhältnisse. Zugegeben, bei rund fünf Euro pro Portion für die Zutaten gibt es wirklich preiswertere Gerichte. Aber bei denen sagt meine Frau auch nur ganz selten mal begeistert: „Das ist ja ein Sonntagsessen!“

Portionen: 6
Zeitbedarf: 1,5h

Zutaten:
4 Hähnchenbrüste oder (Plan B) 4 Stücke von in dicke Scheiben geschnittenenem Putenbrustfilet (ca. 1,2kg)
2-3 mittelgroße Tomaten
200g Bacon in Scheiben
Basilikum-Blätter (viele!)
300g Mozarella
140-150g Kräuter-Frischkäse (beliebige Sorte)
1TL Pfeffer
1/2TL Salz
2TL Paprikapulver
1/2TL Chili- oder Chipotle-Pulver
200g Schlagsahne
Margarine
Paniermehl
150g Langkornreis
1l Wasser

Zubereitung:
Eine große Auflaufform mit der Margarine einfetten. Das Fleisch vier bis fünf Mal quer einschneiden, so dass Taschen entstehen. Tomate und Mozarella in Scheiben schneiden. Nun Stapel aus je einer Scheibe Mozarella, Tomate und Basilikumblättern anfertigen. Die werden hochkant in die Taschen des Fleisches gestellt bzw. gedrückt. Anschließend drei bis vier Baconscheiben so darüber drapieren und andrücken, dass nichts mehr zerfallen kann. Stück für Stück wird das so vorbereitete Fleisch dann vorsichtig (da ziemlich instabil) in die Auflaufform gegeben. Sollte noch Mozarella oder Bacon übrig geblieben sein dann wird das nach dem Befüllen darüber gelegt und auch ein paar weitere Basilikumblätter schaden nicht. Für die Soße gibt man die Gewürze in eine hinreichend große Schale und fügt den Frischkäse sowie die Sahne hinzu. Das wird mittels Gabel zu einer einheitlichen Masse verarbeitet und über das vorbereitete Fleisch in der Auflaufform gegeben, gut verteilt und anschließend mit etwas Paniermehl bestreut. Diese Vorbereitungen beanspruchen etwa die Hälfte der gesamten Zubereitungszeit. Die Form wandert so für 45 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen. Den Reis zweimal mit klarem Wasser waschen und in einen Topf mit Wasser geben, sodann aufkochen, abschalten und für ca. 30 Minuten ziehen lassen (ggfs. hinterher abgießen). Beim Servieren den Sud aus der Form über den Reis geben. Anstelle von Reis kann man alternativ auch Nudeln nehmen oder Baguette dazu reichen.