Es geschah vor rund 4,5 Milliarden Jahren. Damals umkreiste ein verdammt schnell rotierender, glutflüssiger Magmaklumpen eine gerade erst gezündete Sonne in einem völlig aus der Mode gekommenen Seitenarm der Galaxis, als ein zwar viel kleinerer, aber dennoch verdammt großer anderer Magmaklumpen einschlug. Durch die Kollision wurde ein Teil des Magmas rausgeschleudert, der sich anschließend zu einem neuen Himmelskörper zusammenballte: Erde und Mond waren entstanden. Der Mond bremste die Drehung der Erde und stabilisierte deren Achse. Zudem diente er in chronobiologischer Hinsicht als Taktgeber für das sich später bildende Leben.

Eben dieses Leben blinzelte 4,5 Milliarden Jahre später und vergangene Nacht gegen 03:00 Uhr entnervt in den verdammt hellen Scheinwerfer oben am Himmel, der – wie immer – seinen Strahl durch den Spalt in der Gardine warf. Es ist nämlich mal wieder Vollmond. Allerdings nicht irgendein Vollmond, denn der normale Vollmond tritt alle 28 Tage – also etwa einmal im Monat – auf. Immer? Nein! Denn es existiert die Ausnahme des „Blue Moon“. Dann gibt es zum Monatsanfang und zum Monatsende des gleichen Monats einen Vollmond. Sonderlich häufig ist dieses Phänomen nicht, denn der mittlere Abstand zwischen zwei Blue Moons liegt bei rund zweieinhalb Jahren. Deswegen hat der Blue Moon auch im Volksglauben eine besondere Bedeutung, wie sie bspw. in Liedern wie „Blue Moon“ – einem der Soundtracks aus American Werewolf – oder „Blue Moon of Kentucky“ besungen wird. Aktuell haben wir den Blue Moon.

Da ich angesichts der gnadenlosen Lichtfülle sowieso nicht schlafen konnte stand ich auf, griff zur Fotoausrüstung und bin auf den Balkon gegangen, um besagten Blue Moon mal abzulichten. Ein paar der Aufnahmen sind recht ansprechend geworden und deswegen will ich die hier auch mal zeigen – draufklicken zur Großdarstellung in einem separaten Tab. Wen’s interessiert: Als Stativ wurde ein Monopod verwendet, dazu Blende 8,3 bei 1/500 Sek. Belichtung mit ISO 100 und KB-äquivalenter Brennweite 1.000mm; Nachbearbeitung wie HIER beschrieben.